Rote-Mühle Wittstock: Unser Zuhause 32

Wenn Sie, liebe Mieter, diese Ausgabe
des Wittstocker Mühlenblatts in der Hand halten, erwarten wir den Frühling. Die Tage werden länger und heller und die ersten Blumenknospen sind zu sehen.
Die Frühlingsluft lädt zum Spaziergang ein; deshalb kann jeder unterwegs wieder häufiger Bekannte oder Nachbarn treffen. Ich hoffe; Sie bald wieder im Quartiers-Treff begrüßen und in Ihre Gesichter schauen zu können. Dann ist es wieder möglich, gemeinsam etwas zu erleben. Derzeit bin ich donnerstags von
8 bis 13 Uhr im Quartiers-Treff, Sie können mich gern telefonisch kontaktieren.
Apropos Frühling, eine Sache liegt uns auch sehr am Herzen: Die Insekten, die in unserer unmittelbaren Umgebung Nahrung entdecken. Denn egal ob Hummeln, Schwebfliegen oder Schmetterlinge,
sie alle finden bei insektenfreundlichen Pflanzen einen reich gedeckten Tisch (siehe Seite 3). Dazu zählen etwa das Blaue Gänseblümchen, Lobelien, Verbenen oder Husaren­knöpfe. Wenn diese Sommerblumen auf den Balkonen gepflanzt werden, ist das ein Beitrag für ein besseres Nahrungs­angebot.
Das Rote-Mühle-Quartier hält viele Veranstaltungen bereit – leider konnten sie in den vergangenen Monaten nicht stattfinden. Umso mehr hoffen wir, dass wir bald wieder starten können. Da in dieser Ausgabe des Wittstocker Mühlenblatts kein Kalender erscheint, werde ich Sie, sobald die Termine feststehen, mit Aushängen darüber informieren.
Ich bin sehr gespannt auf all die Dinge, die in diesem Jahr vor uns liegen und die wir gemeinsam erleben dürfen.

Rote-Mühle Wittstock: Unser Zuhause 31

Winterausgabe 2020 / 2021 || Bewohnermagazin des Rote-Mühle-Quartier Wittstock – Themen unseres Winterheftes:
Inhalt der 31. Ausgabe:
Unser Weihnachtsbaum 1
Quartiersmanagerin berichtet 2
100. Geburtstag 2
Nikolaus-Aktion 3
Veranstaltungen im Quartier / Kindertag & Schatzsuche 4/5
Neue Beete 6
Herbstputz 7
10, 9, 8 Sylvesterraketen 7
Silvesterbräuche 8

Rote-Mühle Wittstock: Unser Zuhause 30

Generationen rücken zusammen Michaela Elit stellt das neue Programm im Quartiers-Treff vor, dabei hat sie alle Altersgruppen im Blick Michaela Elit aus Heiligengrabe beginnt am 15. Juni ihre Arbeit als Quartiersmanagerin im Rote-Mühle-Quartier Der Quartiers-Treff steht seit der Eröffnung am 24. Juli in seinen neuen Räumen für die Mieter offen. Der neue Zu­schnitt in der…

Rote-Mühle Wittstock: Unser Zuhause 27

Mit Schwung und Ideen in das neue Jahr!
Neue Veranstaltungsformate für alle Generationen stehen in den Startlöchern.
Die Redaktion wünscht Ihnen eine friedvolle Weihnachtszeit und für 2020 Liebe, Gesundheit und Glück.

Rote-Mühle Wittstock: Unser Zuhause 26

Unser Quartiers-Treff wächst! Sie haben es wahrscheinlich schon mitbekommen, wir konnten Frau Anett Lotze gewinnen, uns im Quartiersmanagement zu unterstützen.   Frau Lotze wohnt im Rote-Mühle-Quartier und unterstützt uns seit Anfang September, das Programm für den Quartiers-Treff zu erweitern, um noch mehr Bewohner für gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen zu erreichen und zu begeistern. Zudem wird…

Unsere Quartiersmanagerin 25

Wittstock blüht Die Dossestadt steht in diesem Jahr sechs Monate im Zeichen der Landesgartenschau   Rundum schöne Aussichten“ – so lautet das Motto der Landesgartenschau (Laga) in Wittstock. Noch bis 6. Oktober steht die Blumenschau auf einer Fläche von 13,5 Hektar entlang der Wittstocker Stadtmauer offen. Der denkmalgeschützte Friedrich–Ebert-Park mit der Glinze lädt ebenso wie…

Unsere Quartiersmanagerin 23

2018 neigt sich dem Ende entgegen Quartiersmanagerin Rosela Bennardt blickt zurück und nach vorn Auch in diesem Jahr können wir auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken. In Wittstock erreichten viele Baumaßnahmen die Zielgerade und Vorfreude auf die Landesgartenschau 2019 sowie ein blühendes Wittstock stellen sich ein. Im Rote-Mühle-Quartier ist die Baustelle zum Fahrstuhleinbau in der Beethovenstraße…

Unsere Quartiersmanagerin 21

Ein Blick hinter die Kulissen Fünf Jahre Quartiersmanagement Das Rote-Mühle-Quartier bietet seinen Bewohnern ein grünes Wohnumfeld, mit dem sich die Mieter identifizieren können. Das Quartiersmanagement nimmt einen hohen Stellenwert ein, denn es stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Alle Angebote sind darauf ausgerichtet, die Selbstständigkeit im eigenen Wohnumfeld zu unterstützen. Vor kurzem erzählte mir eine…